Opis

„Die Geschichte der Familie Herbst, Vaetreter der mitteuropäischen Bourgeoisie, ist untrennbar mit zwei Städten verbunden: Lodz und Zoppot. Die rasante Entwicklung der Textilindustrie machte aus der kleinen Siedlung am Fluss Łódka in gerade mal einigen Jahrzehnten eine in Europa des XIX Jhd. bekannte und bedeutende Industriestadt. Damals begann auch die außergewöhnliche Geschichte eines der größten Besitztümer der Stadt Lodz: es wurde die Fabrik von Karl Wilhelm Scheibler gegründet. Derjenige, der am meisten zur Blüte der Werke Schleibers beitrug, war Eduard Herbst. Mathilde, die älteste Tochter Scheiblers, wurde seine Ehefrau. Die Herbsts hatten vier Kinder: Karl, Leo, Eduard und Anna Maria.

Seit dem Ende des XIX Jhd. verband die Familie ihr Leben mit dem Seebad Zoppot, das ihr zweites Zuhause wurde. Der Ort, den sie anfangs als Sommersitz betrachteten, wurde im Laufe der Zeit zum Hauptwohnsitz der Familie. Auch im gesellschaftlichen Leben beider Städte spielten die Herbsts eine bedeutende Rolle, indem sie sich engagiert am öffentlichen und Wohltätigkeitsleben beteiligten. Die Geschichte der Familie Herbst in Lodz und Zoppot erstreckt sich vom XIX Jhd., über die Zwischenkriegszeit, bis in die Zeit des II Weltkriegs.”